Seite 1 von 1

Der Eselsstieg musiziert

Verfasst: Donnerstag 4. Dezember 2008, 18:11
von Axel
Halli Hallo!

Egal welche Stilrichtung, ob Amateur oder Profi, ob auf dem Kamm geblasen, gesampelt oder Instrumente eingespielt. Dieser Thread ist für eigene Musikkreationen gedacht.

Und so mache ich auch schon den Anfang.

Meine erste richtige Filmmusik mit dem Titel "The Outbreak"

Viel Spaß und gute Unterhaltung!

Fortsetzung folgt :-({|=

Gruß
Axel

Verfasst: Freitag 15. Mai 2009, 07:18
von Axel
Guten Morgen!

Ein Anti Drogen Trailer, mit Musik von mir bzw. teilweise gesampelt. :wink:



(für HQ Auflösung auf den HQ Button während der Wiedergabe klicken)

Drum/Gitarre/Bass: Me
Brass/Funky Klavier/Vocals: zusammengeschnippelte Konservern

btw. eine Mischung aus Reggae, Latin, R&B und HipHop

In diesem Sinne: Einen wunderschönen Freitag, ohne allzuviel Hilfsmittel! :wink:

insgesamt für alles 8 h gebraucht! :D

Verfasst: Sonntag 31. Mai 2009, 18:55
von Axel
Soo, neuer Soundtrack "pyramids", bestehend aus 3 Teilen, mit Pauken, Chören und Trompeten von Jerichow! :-({|= :D


Verfasst: Dienstag 28. Juli 2009, 22:48
von Axel
Next one und manchen bereits bekannt ....

"Spuk unterm Riesenrad (Outro)" Cover :D

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=pUUBRO7K414&fmt=18[/youtube]

Für HD Qualität, während der Wiedergabe auf den HD Button klicken.

Hier noch das originale Intro aus dem Jahre 1978. :)


Verfasst: Dienstag 25. August 2009, 20:10
von Axel
Vorab: Ich kann nicht wirklich Klavier spielen. Es ist wenn, selber angeeignet und "nur" spontan geklimpert, ohne auch nur eine einzige Note zu lesen, geschweige denn, die Hände pianokonform zu bewegen. :D

Soo ...


Verfasst: Mittwoch 26. August 2009, 13:38
von Reenah
Na, nun sieh, Axel :!:

Du hast ein Klavier und spielst. Ist doch prima :!:
Ich hatte Klavierunterricht, habe kein Klavier
und kann sicher nichts mehr :!: :?:

Verfasst: Mittwoch 26. August 2009, 15:21
von Axel
Das ist das Klavier meines Neffen. :) Wüsste gar nicht wohin damit und begnüge mich wenn, mit meinem alten Keyboard. Das ist um einiges einfacher zu spielen, da es u.a. keine Anschlagsdynamik der Tasten besitzt.

Alles andere ist just4fun und Spaß an der Freude. Hut ab, wer stundenlang nahezu fehlerfrei spielen kann. Vielleicht kommst du ja nochmal zu der Gelegenheit Reenah! Ich wünsche mir schonmal Clair de Lune von Debussy oder etwas von Chopin ... :D :wink: