DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Hier soll Wissen aus allen Bereichen gesammelt werden.
Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 13. Mai 2020, 11:50

Es hat gegongt und das bedeutet, es ist wieder Mittwoch und ein neuer, oller Schinken von der DEFA Filmwelt ist online ...
DEFA Filmwelt hat geschrieben:Über 4 Millionen Mark beträgt der Wert des Gesamtproduktes, das in den 60er Jahren in einer Viertelstunde in der DDR geschaffen wird. Diese und andere Tatsachen aus dem wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben der DDR erfährt man hier in einem Viertelstündchen. Herr Heinrich Lochkarte, als Personifizierung der Statistik, zeigt, was in einer Viertelstunde produziert und konsumiert wird. Ein komisch-munteres Porträt eines untergegangenen Landes in statistischen Zahlen.

Regie: Heinz Müller
Produktionsland/-jahr: DDR 1964

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung:
https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... stuendchen

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung

Quelle: siehe Videobeschreibung
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 20. Mai 2020, 10:42

Die Woche ist um, ein weiterer oller, neuer Schinken von der DEFA Filmwelt ist online ...
DEFA Filmwelt hat geschrieben:FSK=0
Ein heiteres Trümmer-Märchen mit ernstem Hintergrund - aber vollem Humor

Die 18-Jährige Inge Kuckert muss sich und ihre jüngeren Geschwister im Nachkriegsberlin durchbringen. Keine einfache Aufgabe, denn niemand will die "Kuckucksbande" haben. Im Grunewald finden sie eine zerstörte Villa, die ihnen als neues Heim passend erscheint. Alle gehen mit großem Eifer an die Instandsetzung des zerbombten Hauses. Doch dann tritt Herr Schulz - seines Zeichens "Verfügungsberechtigter" - auf den Plan und will ihnen das neue Heim nicht überlassen. Aber schon naht Hilfe …

Regie: Hans Deppe
Produktionsjahr: 1949

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... e-kuckucks

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung

Quelle: siehe Videobeschreibung
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 27. Mai 2020, 12:07

Neue Woche, neuer oller Schinken aus den Tiefen des DEFA Filmarchives. Heute mal wieder ein Filmchen aus der Rubrik Trickfilme. Eine Schweinerei gibts heute, grunz.
DEFA Filmwelt hat geschrieben:FSK=0
Sind Schweine unzufrieden gibt es Krawall und zwar im Stall.

Die Kuh Flora und das Schwein Jolanthe kommen mit dem Lastwagen ins Dorf gefahren. Aus dem Schweinestall der LPG vernehmen sie Lärm. Die Bewohner sind mit ihrer Unterbringung nicht zufrieden. Sie verlangen Geselligkeit, Sauberkeit und Selbstbedienung. Flora und Jolanthe haben eine Idee wie der Stall verändert werden kann. So kommt es, dass alle Schweine beginnen ihre einzelnen Buchten abzureißen. Was diese Baumaßnahmen bewirken und wie der neugegründete Schweinechor klingt, das alles ist in diesem sehr komischen Animationsfilm aus dem Jahre 1960 zu bestaunen.

Regie: Walter Später
Produktionsjahr: 1960

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... l-im-stall

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung

Quelle: siehe Videobeschreibung YouTube
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 3. Juni 2020, 11:34

Die Woche, samt Pfingsten im Gepäck, ist um. Es gibt wieder einen neuen, ollen Streifen aus den Tiefen des DEFA Archives ...
DEFA Filmwelt hat geschrieben:FSK=6

Ein Film über die DDR-Aufbaugeneration und was aus ihren Träumen wurde. Gut besetzt mit u.a. Justus Fritzsche, Günter Junghans, Rolf Ludwig und der erst kürzlich verstorbenen Renate Krößner.
Geologieprofessor Satie befindet sich auf der Reise zu einer Konferenz, auf der er seine Ablehnung gegen den Bau eines neuen Staudamms darlegen will. Der Weg dorthin führt ihn zu dem Ort, an welchem er von 1948-1950 als Brigadier einer Jugendbrigade beim Bau des Staudammes gearbeitet hat. Diese Begegnung mit der Vergangenheit führt ihn zu einer kritischen Sicht auf damalige Verhaltensweisen.

Regie: Ralf Kirsten
Produktionsjahr: 1975

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... -fuer-mich

Quelle: YouTube Videobeschreibung
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 10. Juni 2020, 11:38

Die Woche ist um, ein neuer, oller Streifen aus den Tiefen des DEFA Archives ist online. Heute ein Kurzfilm für unsere Putzfreunde.
DEFA Filmwelt hat geschrieben:Eine amüsante Dokumentation über die Arbeit der Fensterputzer Brigade der PGH „Berliner Putzbär“ in der Großstadt Berlin. Ob Schaufenster, Werkstattfenster, ob gläserne Häuserfassaden oder Fenster von Bürogebäuden, geputzt wurde und wird immer. Dieser Schwarz-Weiß-Film, aus dem Jahre 1960, begleitet mehrere Fensterputzer bei ihrer alltäglichen Arbeit rund um den „sauberen Durchblick“. Durch witzige Kommentare und schwungvoller Musik (dabei auch Lutz Jahoda), macht diese kurzweilige Doku einfach Spaß beim zuschauen.

Regie: Rolf Schnabel
Produktionsland/-jahr: DDR 1960

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... erserenade

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung

Quelle: Siehe Videobeschreibung YouTube
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 17. Juni 2020, 12:46

Die Woche ist um, ein neuer, oller Streifen aus den Tiefen des DEFA Archives ist online. Heute ein Film, kurz vor der Deutschen Einheit und noch DDR entstanden.
DEFA Filmwelt hat geschrieben:FSK=0

Regisseur Herrmann Zschoche (Sieben Sommersprossen) beweist auch hier seinen guten Blick auf die Probleme junger Leute. Im Fahrstuhl des Hochhauses trifft Frank die gerade erst hinzugezogene Regine das erste Mal. Es stellt sich heraus, dass beide in die gleiche 10. Klasse gehen. Er, begabt, FDJ-Sekretär und Sohn eines Betriebsdirektors. Sie, schwierige familiäre Verhältnisse, Mutter im Krankenhaus, muss sich allein um die Geschwister kümmern. Da ihre Leistungen in der Schule eher schlecht sind, hilft Frank Regine und verliebt sich dabei in sie. Als Regine wegen ihrer Leistungen keine Lehrstelle als Kindergärtnerin bekommt, fordert er eine öffentliche Diskussion über Leistung und Eignung heraus. Dabei stößt er auf heftigen Widerstand innerhalb der Schule und seine Probleme spitzen sich zu.

Regie: Herrmann Zschoche
Produktionsjahr: 1990

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... -fahrstuhl

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung

Quelle: siehe Videobeschreibung bei YouTube
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 24. Juni 2020, 14:42

Gong, die Woche ist rum. Wieder ein neuer, oller ... kennt man schon. Heute gehts in den hohen Norden, an die Ostsee. Ein Dokumentarfilm über den ehemaligen Ostseebezirk Rostock, heute Mecklenburg-Vorpommern ...
DEFA Filmwelt hat geschrieben:Die ehemalige DDR war in 15 Bezirke aufgeteilt. Einer von ihnen war der Ostseebezirk Rostock, mit der gleichnamigen Bezirkshauptstadt. Der Film des DDR-Magazins von 1978 stellt diesen besonderen Bezirk vor, mit seinen Städten, den Menschen und der wunderschönen Natur, die bis heute für Einheimische wie für Touristen eine ganz besondere Faszination hat. Der filmische Streifzug führt von Rostock, Wismar, Stralsund und Greifswald bis hin zu den herrlichen Ostseeinseln. Auch wenn die DDR als Land heute verschwunden ist, es bleiben die Menschen, Städte und die Natur.

Regie: Joachim Tschirner
Produktionsland/-jahr: DDR 1978

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... zin-197812

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 1. Juli 2020, 14:16

Die Woche ist rum, ein neuer, oller Streifen aus den Tiefen des DEFA Archives ist online. Heute ein bekannter Darsteller, als er anfing über die Leinwand zu laufen. :)
DEFA Filmwelt hat geschrieben:HINWEIS: Dieser Film enthält einige spanischsprachige Passagen, bitte aktivieren Sie die Untertitel.

FSK=12

Mit diesem Film gab Jan Josef Liefers 1989 sein Kinodebüt. 1802 erreichen der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt und der französische Botaniker und Arzt Aimé Bonpland das Land Ecuador, um den damals als höchsten Berg der Welt geltenden Chimborazo zu besteigen. Trotz aller Strapazen untersucht und beobachtet Humboldt Pflanzen, Tiere, Erde, Wasser und Luft. Diese Expedition führt die Gelehrten aber auch durch abgelegene Indiodörfer, in denen Humboldt auf Menschen mit einer ihm fremden Kultur trifft, die ihn schwer beeindruckt. Schließlich gelangen sie in Regionen, die noch nie ein Mensch betreten hat.

Regie: Rainer Simon
Produktionsjahr: 1988 - 1989

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... himborazo/

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 8. Juli 2020, 17:14

Neue Woche, neue alte Rarität aus den Tiefen des DEFA Archives. :)
DEFA Filmwelt hat geschrieben:Die HO (Handelsorganisation der DDR) auf dem „Wege zum Weltniveau“!
Sie überraschte 1956 ihre Kunden mit einem Ausleihdienst für die Schmalfilmkamera AK8. Dieser witzige Werbefilm führt nicht nur die Vorteile dieser robusten und einfach zu bedienenden Kamera vor, sondern zeigt auch in kleinen Szenen, wie damalige Hobbyfilmer ihre Urlaubserlebnisse im Bild festhalten konnten. Mit dieser Dokumentation in schwarz-weiß und in Agfacolor sollten die DDR Bürger animiert werden, sich den Luxus des kleinen „Urlaubs- und Familienfilms“ zu leisten.

Regie: Helmut Schneider
Produktionsland/-jahr: DDR 1956

Weitere Infos zum Film finden Sie in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung: https://www.defa-stiftung.de/filme/film ... onne-ak-8/

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung

Quelle: Siehe Videobeschreibung
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Mittwoch 6. Januar 2021, 08:50

Der Kanal der DEFA Filmwelt hat sich mittlerweile mit tollen Raritäten gefüllt.

Seit kurzem ist aber ein weiterer wunderbarer Film online. Science Fiction Made in GDR. Glaubt man Wikipedia, so kostete der Film damals 4.300.000 Mark der DDR. Beachtlich was unter den damaligen Umständen auf die Beine gestellt wurde. Keine 0815 Bühnenbilder, aber auch die Rollen wurden gut besetzt, wenn man nur an den Schwiegersohn von Bertolt Brecht, Ekkehard Schall, denkt uvm.
DEFA Filmwelt hat geschrieben:FSK=6
Ein DEFA-Science-Fiction-Film mit Jana Brejchová und Alfred Struwe in den Hauptrollen.

Auf der Erde wird ein Hilferuf vom Planeten TEM 4 empfangen. Das Raumschiff Cynro, mit der Kommandantin Akala, macht sich auf die Reise. Bei der Landung auf TEM 4 finden sie aber keine Spur einer Notsituation. Der Herrscher des Planeten gibt für seine Gäste ein rauschendes Fest, bei dem er ihr Bewusstsein manipuliert. Der an Bord gebliebene Navigator Suko bemerkt das und versucht das Geheimnis des Planeten zu lüften. Er entdeckt ein Bergwerk, in dem die Turi, Ureinwohner des TEM 4, Sklavenarbeit verrichten müssen. Von ihnen stammt auch der Hilferuf. Die Kosmonauten beschließen den Turi zu helfen.

Regie: Gottfried Kolditz
Produktionsland/-jahr: DDR 1976

Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCSKbHQ ... L--03lbbIw


Fazit: Ganz großes Kino!
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Dienstag 12. Januar 2021, 19:51

Ein wunderschöne alter Kinofilm aus den 70ern, aber auch für Erwachsene geeignet, oder eben für alle Altersgruppen, die gern mal abschalten und nicht alles so krumm nehmen.
DEFA Filmwelt hat geschrieben:FSK=0
Ein kleiner Junge wächst über sich hinaus.

Philipp (Andij Greissel) ist für sein Alter recht klein und wird deshalb von seinen Kameraden verspottet. So träumt er davon, große Taten zu vollbringen. Von einem alten Musikalienhändler bekommt er unverhofft eine Blockflöte geschenkt – eine Wunderflöte. Mit ihr kann man Dinge und Lebewesen größer und kleiner zaubern, nur sich selbst nicht. Philipp stiftet mit seinem Instrument reichlich Verwirrung, in dem er z.B. ein Kätzchen in einen Löwen verwandelt. Das Gute aber dabei ist, dass sein Flötenspiel immer besser wird. Philipp spielt so schön, dass die Leute auf dem Marktplatz stehen bleiben und verzaubert seiner Musik lauschen.

Regie: Herrmann Zschoche
Produktionsland/-jahr: DDR 1975
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Benutzeravatar
Axel
Heiliger Brun
Heiliger Brun
Beiträge: 3188
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 14:37
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen
Kontaktdaten:
Germany

Re: DEFA Filmwelt YouTube Kanal

Beitrag von Axel » Donnerstag 4. Februar 2021, 11:08

Heute würde man Alternate Reality Game sagen. Der gute Günter Meyer kannte das aber schon 1983.
Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Alternate_Reality_Game
Vermischung von Realität und Fiktion. Und so erzählt er wie Filmtricks gezaubert werden. Auf seine spezielle Art. Und genau dadurch sind seine Produktionen ja bis heute beliebt ... Ganze Schulklassen waren seinerzeit bei seinen Filmen im Querfurter Kino. Und wenn sie nicht gestorben sind, so schauen sie noch heute die kleinen und großen Meyereien. 😎🤘


DEFA Filmwelt hat geschrieben:Der Schöpfer und Regisseur der bekannten „Spuk-Reihe“, Günter Meyer, führt auf heitere und phantastische Weise in die Zauberwelt des Kinos ein. Eingebettet in eine märchenhafte Geschichte, befinden wir uns in den tatsächlichen Dreharbeiten zu dem Märchenfilm „Die vertauschte Königin“ und erleben dort die verschiedenen Berufe, die das Drehen eines Filmes überhaupt ermöglichen. Auch Filmtricks, welche 1983 ganz ohne Computer hergestellt wurden, sind hier zu bestaunen.

Regie: Günter Meyer
Produktionsland/-jahr: DDR 1983

Weitere Infos zum Film findet Ihr in der Filmdatenbank der DEFA-Stiftung:
https://www.defa-stiftung.de/filme/fi...​

Unsere Filme gefallen Euch? Dann werdet gerne kostenfrei Abonnent und verpasst keinen neuen Film mehr: https://bit.ly/3r5PTeY​

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung
#DDRFilm​ #DDRKinofilm​ #DEFA​ #DEFAFilmwelt
... "I don't need GOOGLE my wife knows everything" ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast